Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Samstag, 25. Februar 2012

Nachts im Stufferhaus

Während Timmi den ersten milden Vorfrühlingsabend vorm Haus sitzend genießt, finden innen im Haus unglaublich wertvolle Begegnungen statt: zusammen essen, musizieren, sich austauschen und im Gespräch andere Länder kennenlernen und einfach EINFACH leben. Danke allen, die in diesem Haus gehen ein und aus - auch virtuell! Danke auch der Frau Isabella Klempnerin, die das Klo repariert hat und den beiden Autorichtemännern, die unsere Schrottkisten wieder mobilisiert haben! Sonst ginge nämlich GAR NICHTS!

Mehr zum Thema Begegnungen demnächst im Blog und auf Youtube!

Josef Herzog und der Cinquecento mit "Kreuzbandriß"
romantische Nächte im und ums Stufferhaus
Foxi kommt zu Timmi, seine Augen leuchten riesig!

Kommentare:

  1. Liebe Dori,

    ich liebe es, in das gastoffene Stufferhaus einzutreten, Eure Lebensluft zu wittern,
    Deiner Atmosphäre nachzuspüren und die freundliche Art und Weise, wie Du mit dem Leben umgehst.

    Gelischwester

    AntwortenLöschen
  2. ...die freundliche Art und Weise, wie Du mit dem Leben umgehst... das sind so wundervolle Worte, daß ich echt gerührt bin über solch ein sanftes Schwesterherz.

    AntwortenLöschen