Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint

Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint
Mit Schaf Jorinde und Franzhörnchen, dem Schweizer Bergschaf

Dienstag, 10. April 2012

Bunte Ostereier färben

Unsere Ostereier sin heuer besonders schön geworden. Erstens stammen sie von sehr glücklichen Kapplhofhühnern, und zweitens sind sie farblich sehr gelungen!

Wir haben die ganz einfachen Farb-Bläätchen genommen, wie man sie vor Ostern in fast jedem Laden hier bekommt: rot, gelb, blau, grün. Dann haben wir sie nach Anleitung mit Salz und Essig in kochendes Wasser gelegt und die gekochten, noch heißen Eier in dem Farbsud gebadet. Unser Markenzeichen: Wir haben Experimente mit 2 und 3-farbigen Ergebnissen gewagt! Seht selbst:

Sophie und Manuel haben beim Färbe-prozeß

mehrfarbige Eier in einer schönen Komposition gestaltet.
Wir freuen uns sehr
und sagen "gute Nacht!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen