Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Sonntag, 7. September 2014

Telenovela Xaverhof - 5 neue Folgen! Heute: Entkommen!

Federn erzählen von einem - zum Glück harmlosen - Kampf
Da hat doch der Puma doch beihahe eine Taube gefangen! Doch weil ich spontan laut geschrieen habe, ist Puma kurz erschrocken - und die Taube konnte entfliegen. Schreien hat also durchaus einen wichtigen Effekt im harten Leben der Natur!

Da wir intelligente Tauben haben, vermeiden sie seit diesem Zwischenfall den verlockenden Hühnerfutter-Platz. Besser so, sonst würden sie nur satt werden und vielleicht abends nicht in den schützenden Schlag heimkommen wollen.

Ergo: Puma passt gut auf unsere Tauben auf! :)


In Sicherheit: Die Tauben schauen vom Dach aus auf Puma herunter.

Kommentare:

  1. so viele Federn! Die Tauben haben es gemütlich auf dem Dach

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war knapp, aber sie haben dazu gelernt. Heute trotz heftigem Gewitter beim Xaverhof alle neun Tauben wieder heim gekommen. Ich denke, es gefällt ihnen am Xaverhof.

      Löschen
  2. Ha Dorie, glücklich all die Tauben auf dem Dach sicher .....
    die Federn zeigt, dass es ebenso intensiv.
    Ich wünsche Ihnen eine gute Nacht.
    liebe Grüße Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, Christiene, ich wünsche Dir auch eine gute Nacht! Die Tauben schlafen jetzt sicher und glücklich im Taubn-Stall.

      Löschen
  3. Gut gemacht, Dori!
    Der Schrei erinnert mich an den Deiner amerikanischen Freundin letztes Jahr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreien ist ein lebensrettender und wirksamer Schutz, tief im instinkt verankert! Ja, Ramona hat damals vor einem Jahr Schlimmstes verhindert und eine Brems-Reaktion des Fahrers ausgelöst... DANKE und immer wieder danke! Schön dass Du dran denkst, liebe Gelia!

      Löschen