Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint

Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint
Mit Schaf Jorinde und Franzhörnchen, dem Schweizer Bergschaf

Sonntag, 24. April 2011

Das Ostermysterium

Heute, ganz in der Früh, als es noch fast dunkel war, fand in der Christuskirche Viechtach - wie jedes Jahr - die Feier der Osternacht (und eine Taufe) statt. Hier ein kurzer Ausschnitt aus der Osterliturgie, eine alte Überlieferung der Heiligen Gesänge...
Einladung zur inneren Teilnahme, wenn auch nur kurz, doch ich denke, da kommt schon was rüber...

Ein weiterer Ausschnitt aus dem Gottesdienst im Wolfgangiblog

Kommentare:

  1. Thank you for this precious early light !!

    AntwortenLöschen
  2. Yes! I love this sharing too. Very intimate time.

    AntwortenLöschen