Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint

Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint
Mit Schaf Jorinde und Franzhörnchen, dem Schweizer Bergschaf

Samstag, 23. Januar 2010

Neues Gemälde angefangen, hat noch keinen Titel




ziemlich groß, Breitformat, zunächst mit Sepia und Pinsel auf nicht grundierten Karton vorgezeichnet und in einem 2. Malvorgang mit wässeriger Acrylfarbe koloriert. Ich habe noch vor, mit Wachs und Ölfarben 2 oder 3 Malprozesse drübergehen zu lassen. Schauma mal, wie's wird...Jedenfalls könnten Kenner in dem Esel den Giuseppe (mein Pony) erkennen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen