Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint

Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint
Mit Schaf Jorinde und Franzhörnchen, dem Schweizer Bergschaf

Mittwoch, 5. Mai 2010

Hildegards Vision


Hier habe ich das fast wahre Märchen von der Entstehung des Pilgerweg St. Wolfgang in einer Tuschezeichnung dargestellt. Man sieht die Hilde am Schreibtisch, zu ihren Füßen ihr Hund "Wolf", in der Tür den Pilgerbettler mit Rucksack, über der Tür die Inschrift "Soli deo gloria" und vorne rechts den heiligen Wolfgang mit Bischofsmütze, Hackl und Kirche. Das Bild über Hildes Kopf zeigt die Wolfgangskapelle. Ihr könnt diese Zeichnung (im Altstil auf Bütten) mitsamt dem Text bei mir anfordern, ich schicke sie Euch gerne zu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen