Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint

Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint
Mit Schaf Jorinde und Franzhörnchen, dem Schweizer Bergschaf

Montag, 26. Februar 2018

Kalte Grüße aus Sibirien - wir grüßen zurück!

Wie reagieren wir hier vom Xaverhof auf die momentane Kältewelle mit Ostwind aus Sibirien? Unsere Antwort: "Sind selber russisch gepolt!"
Mit meinem Rancherhobby bauche ich nicht in ferne Länder zu reisen, ich erlebe sie in Natura vor Ort- mal Anden, Peru, Katmandu, Griechenland, bella Italia, Russland, Moldavien, und Bavaria sowieso.
  Hier unsre aktuelle Väterchen-Frost-Geschichte:
Diese Zwerg-Glucke ist seit 8 Tagen dreifache Mutter. Sie führt ihre Küken zum Pferde-Kaffe-Tümpel zum Trinken (links unten). Der gefriert erst weit unter Null Grad. Zwerghühner sind sehr fit und selbständig und gewöhnen ihre Küken unaufhaltsam an jedewede Wildnis. Ist das mittlere Küken nicht ein niedlicher Spatz?
Bereits gestern abend haben wir aus Fund-Teilen die Ostseite des Schafstalls gegen die kalten Winde geschützt - mit Taschenlampen und unter Lebenseinsatz! Es gibt weltweit Menschen, die in ähnlich improvisierten Zelthütten wohnen....ohne Taschenlampen....
Nun können Junghahn Heiko und Entchen-Mama ohne eisige Zugluft weiter ihren geliebten Gutenachtplatz im Schafstall-Kinderzimmer besetzen.
Auch ein Zwerghahn und ein Zwerghuhn und Entchen- Junior und Gänschen -Junior dürfen weiter im Schafstall bleiben. Xaver: "Sie packen das!"
Puma ist Polarkater und genießt seinen Pelz und seine mobile bunte Kiste.
Die Sonne ist verschwunden, und Puma zieht mitsamt seine bunten Kiste in ein eigens gebautes Heu-Häuschen im Heustell. Warum nicht zu Xaver ins Haus? Puma: "Xaver heizt sowieso nicht, hier im Heu ist es wääärmer!"
Die Trinkwasser-Schüsseln bieten nur viertelstundenweise flüssiges Wasser. Der Rest ist Eis.
Welch ein Segen: noch fließt der Schafsbrunnen! Sobald der Schlauch, der von der Hauptquelle zum Brunnen führt, zum Stillstand käme, wäre es vorbei mit flüssigem Trinkwasser. Wenn es zum Stillstand käme, müssten wir ganz fix das Wasser ablassen, damit der Brunnen nicht gesprengt wird.
Dem Pony und den Schafen macht Sibirien gar nicht aus!
Xaver beginnt nun für den morgigen Tag ein Sonnenstudio ohne Ostwind-Zugluft für die Hühner aus Heupaketen zu improvisieren.
Ich denke: Gelungen!
Dori spielt probehalber Huhn. Die Tannenzweige isolieren echt gut!
Inzwischen haben Heiko und Entchen-Mama die Köpfe in die Flügel gesteckt.
Aber ob es in der Fichte für Junghahn Konrad und Huhn Brauni heute Nacht nicht doch zu kalt wird? Es hat bereits minus 9 Grad...
Gute nacht!

Kommentare:

  1. It looks like you are doing the best possible job of keeping everyone warm! God bless all! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Greetings to you from Sibirsk! Until today evening all animals are in a good condition. We expect cold days and nights for the next two days, then it will become warmer. Hope, all will find a sheltered place! We all remember the cold days in Northern USA in December. It was colder and longer cold than here now...

      Löschen
  2. Good morning dear Dori!
    It must be very cold at the Bavarian Forest!
    Poor critters!The mum chicken and her chicks are adorable !
    And Puma has a wonderful place to feel warm!
    Thanks to you the animals are safe and warm from the Winter!
    I really enjoyed all your pictures of your heavenly place!
    Have a lovely day and a happy week!
    Take care!Hugs!
    Dimi...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The chicken mums are brave, really1 All chickens had good power till today, hope, they will be good saved the next two days. We will have a very cold day tomorrow! Greetings to the flowers in Greece!
      Xaver-Ranch is heavenly (thank you, Dimi!) because her is peace and the time stands quiet there. :)

      Löschen
  3. die Hühnchen sind so niedlich, Puma hat einen goldigen Platz und alle Tiere sind gut versorgt dank Xaver und Dori Tiermama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, Vogelfreundin! Die tauben kommen prima klar, ein geschecktes Jiunges hab ich in einem gut verstecktem nest gesehen, es wir gut versorgt von seiner Taubenmutter.

      Xaver maacht sich hauptsächlich um die Küken Sorgen und hat heute eines herumgetragen, weil es "so kalte Füßerl" hatte. Ich habe es dann lieber wieder dem Xaver entführt und der Glucke zurück gegeben. Xavers Vatergefühle sind eher etwas unprofessionell, aber von Herzen! :) Die entsprechende Glucke mit dem einen Singerl macht in der Tat Anstalten, ihrem Kleinen etwas zu viel zuzutrauen. Ich muss sie abends mit der Schneeschaufel stringent ins Brut-Bett zurück lotsen, sonst würde sie eiskalt in drei Metern Höhe oben ihren Schafpkatz suchen, wo das Kleine noch gar nicht hinfliegen und unterkriechen kann!

      Löschen
  4. Hallo du Probehuhn Dori hübsch bist du und das kleine küken auch die sind ja genauso so süss lach.. ja ihr macht den Tieren alles dass sie was Schutz haben vor der klirrende Kälte. Xaver ist auch fleissig dabei.. da ist meine Kälte nichts gegen eure.
    Nah dann wünsche ich euch dass alle überstehen diese Woche mit der Kälte!!!!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Nordseemöwe! Eure Möwen und Nordseetiere leisten auf jeden Fall echt gute Überlebenskunst bei dieser großflächigen Kältewelle! Ich bewundere alle Wildtiere!
      Tapfere Grüße von Wald nach Meer!

      Löschen
  5. die Beinchen der süßen Küken im harten Frost sind ein Naturwunder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Wie bereits an Sylvia mitgeteilt, hat der Xaver ein Küken herumgetragen und kurz sogar in#d stubn getan, weil es so "kalte Fußerl" hatte. Doch ich bin mir sicher, die Glucke macht schon warm genug! Und nachts ist sie auf jeden Fall das allerbeste Iglo! Ich beobachte, wie die Hühner oft mal von einem Bein aufs andere sich stellen, weil der Boden so kalt ist. Aber wir haben überall Heu und Stangen zum Sitzen. Sie werdens hoffentlich bis zum Wochenende gut packen! Es sollen Plusgrade kommen. Auf Regen kann ich allerdings gerne verzichten, ist aber auch keiner gemeldet. Wie wärs mit Märzensonne? Den Schafen tut das Trockene gut und Scho Seppe ist happy!

      Löschen
  6. Der Xavosibirsk hat also bei euch Einzug gehalten;-)
    Wir haben den Hühnern nachts einen Spirituskocher ins Hühnerhotel gestellt. Ich verlass mich da voll auf meinen maxistischen Feuerengel, in der Hoffnung keine Brathühnchen morgens vorzufinden.

    Küsschen von Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weder Grillhendl noch Tiefkühlhendl ! Ich nehme an, bei Euch am Hochbergwald ist es noch paar Grädli kühler!

      Löschen
  7. Super, wie ihr das meistert! Hut gezogen vor euch!
    Die Tiere schaffen das durch eure Hilfe! !!
    Bei der Glucke und den jungen (Bild 1) sehe ich ein Gesicht!
    Schön, das ein Hahn Heiko heißt, vielleicht ist es sein Gesicht!
    Dann ist er immer noch auf dem Hof! !!
    LG Adelheid!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Adelheid! Xaver kann sich die Tiere besser merken, wenn sie Namen haben, zu denen er eienen Bezug aufbauen kann. Ich rede den Hahn Heiko ganz selbstverständlich mit Heiko an, ohne ihn mit unserem einmaligen Freund Heiko zu verwechseln :) War ja bei Hahn Bernhard das Gleiche. Es ist einfach schön, wenn manche liebe Namen täglich ausgesprochen werden, die im Hof ohnehin für immer einen guten Klang haben...

      Löschen
    2. AHHH! Jetzt sehe ich das Gesicht! JA! In der "Kartoffel= Pferdeapfel" im Gluckenschatten, klein aber deutlich!! Sieht in der Tat von Umriss und Ausdruck unserem Freund Heiko etwas ähnlich! Da hat er sich wiedermal einen Original-Heiko-Spass erlaubt: "Schaut in den Dreck, da seht ihr mich!" Typisch! Dabei habe ich ihn visionsartig in weißgoldenem Gewand singend im Engelchor gesehen!! Hab es gezeichnet.

      Grüße Dich, liebe Adelheid! Bis demnächst!

      Löschen
    3. Schön, daß du es auch siehst! !!
      Seit ich dich kenn, hab ich irgendwie Künstlerblicke! !
      Oder es schlummerte in mir
      LG Adelheid

      Löschen
    4. Das war wirklich ein Aha-Erlebnis! In der Kunst ist s oft ein Sich-gegenseitig-was-zeigen - Danke!

      LLGG Theodosia

      Löschen
    5. Die Antwort ist super!
      Der AHA Effekt berüht mich! !!!
      LG Adelheid

      Löschen
    6. Märzensonnengrüße nach Blossersberg!

      Löschen
  8. Your family animals, they have their warm places. They can rest there and can sleep verrry well! Have a good day,Dori.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Your words are an enlightening blessing in this coldest night about minus 20 degrees! Thank you, angel!

      Löschen
  9. wie schön dass ihr den Tieren einen geschützten Schlafplatz eingerichtet
    habt..so werden sie die Kälte sicher überstehen

    wie süß die kleinen Hühnchen sind ..
    hoffentlich passt ihre Mama gut auf sie auf
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, Rosi! Dein Besuch freut mich! Die Glucken geben ihr Bestes, es ist nicht immer ganz leicht, wenn man ein freilaufendes Huhn oder eine Freigängerkatze ist - besonders wenn sich sibirische Lüfte festsetzen. Doch noch eine kälteste Nacht und einen eiskalten Tag, dann ist das Schlimmste überstanden. Liebe Grüße!

      Löschen
  10. Dank Eurer großen Liebe zu den Tieren werden sie die sibirische Kälte bestimmt gut überstehen. Es soll ja wärmer werden zum Wochenende - hoffentlich.
    Angenehmen Tag wünscht Euch Crissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt haben es alle Gnadenhof-Bewohner und auch die beiden Schunenkatzen, die ich täglich mit warmem Futter versorge, gut überstanden, auch die Kleinsten, unsere Winterküken! Nun hoffen wir auf freundliche Märzenwärme mit sanfter Sonne und schönem blauen Himmel, das wäre perfekt! Dank und liebe Grüße!

      Löschen