Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Montag, 8. März 2010

Einblick ins Klausnerhütterl


Zuerst muß ich sagen, daß ich ein eher kommunikativer Klausner bin. Allerdings wenns um Hausputz geht, bleibt meist nicht viel Zeit für andere(s). Also: Habe im Zuge des 2. Reinigungsangriffs sämtliche (fast) Vorhänge rausgeschmissen, die rußigen Wände in Ruß-Wischtechnik (trendsettend) grau-weiß-meliert aufgefrischt, mit Waschmittel und Putzlappen, spart Malerfarbe, die brauch ich für neue Bilder. Mann, jetzt wirds aber mal wieder Zeit, neue Inspirationen zu Malpappe zu bringen! Man beachte die Wandmalereien und gestehe mir zu, daß ich alles, was mir begegnet, zu Kunst mache (hat mal der Frank -richtig- behauptet). In der Mitte der Terrassentür befindet sich die sog. "Katzenklappe", eine Decke, durch welche die Katzen durch die leicht geöffnete Tür zwar rein und raus, die kalte Luft aber FAST nicht rein kann...Alles Textile mit Hilfe des Sklaven "Waschmaschine" (Der Sklave heißt: der Waschmaschine) gewaschen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen