Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint

Irgendwo an einem Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint
Mit Schaf Jorinde und Franzhörnchen, dem Schweizer Bergschaf

Freitag, 12. März 2010

Unter Adlerjägern im Altai/Mongolei







mit Besuch des Adlerfestes in Ülgii

Eine Studienreise für Falkner - Mitarbeiter von Nationalparks

und Ornithologen vom 26.9. - 6.10.2010

Reiseleitung: Dr. Mag. Robert Schmid

( Ethnologe und mehrfacher Buchautor )

Im Westen der Mongolei, tief im Altai-Gebirge, ist die alte Tradition der Jagd mit Goldenen Adlern noch lebendig. Die hier lebenden mongolischen Kasachen bilden ihre Adler aus, um zu jagen und die Raubvögel gelten häufig als ein Mitglied der Familie. Einmal jährlich versammeln sich alle Jäger der Provinz Bayan-Ulgii, um diese traditionellen Fähigkeiten zur Schau zu stellen und gegeneinander im Wettbewerb anzutreten. Preise werden für den schnellsten Adler sowie das beste traditionelle Kasachenkleid vergeben. Verschiedene Folklore Darbietungen umrahmen das Festival. Bei dieser Reise wohnen wir in Jurten-Camps (Gers) und auch bei Familien, wo wir hautnah das Leben der kleinen kasachischen Volksgruppe in der mongolischen Altai-Region erleben.


Für Fortgeschrittene haben wir noch ein Alternativreiseangebot in die Mongolenfiliale von Xhav Hua Geng mit Wui Te Hex. Video bitte anklicken. Teilnehmerzahl begrenzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen