Mittwoch, 18. Mai 2022

Maiglück Streichelzoo

Fröhliche Ankunft beim Abenteuer Xaverhof

Heute gibt es endlich mal wieder einen Nachmittag beim Streichelzoo Xaverhof. Die Sonne strahlt freundlich und die Gesichter auch. Da schwurbelt Schäferin Dori-Oma umher zwischen Misthaufen, Brunnenwasser und Tierchen aller Art. "Langsam! Das sind Tiere und keine Kindergartenkinder!" lehrt sie. "Nur zu den Tieren, wenn die Oma dabei ist!" leitet Mamasophie an. Schnell lernen die kleinen Mädchen die notwendige Einfühlsamkeit. Und immer gibt es Neues, Spannendes zu entdecken, zu erleben. Und zuletzt noch ein Rancherpicknick auf der gemütlichen Outdoor-Messie-Sofagruppe.  Wenn DAS kein MAI ist! Lassen wir nun Bilder sprechen....




Experimente an der Hausquelle

Altschaf Jorinde mit Salat begrüßen













Am Schafsbrunnen


Das Wasser schmeckt lecker!














Schwesternglück an der frischen Quelle

Am tollsten ist es im Taubenschlag

Taubenglück













Keine Angst vor kleinen Tauben!

Zur Krönung kommen noch 5 Heuballen mit dem großen Buldog, mit Kran und Brummbrumm!

Da ist was Spannendes geboten.

Pilgerglück    

 

Und zuletzt noch ein stärkendes Rancherpicknick auf dem Outdoor-Messie-Sofa



26 Kommentare:

  1. Looks like lots of fun for everyone from Oma right down to the littlest grandchild.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Granny Marigold hat gesagt:
      Sieht nach viel Spaß für alle aus, von Oma bis hin zum kleinsten Enkelkind.
      Dori antwortet:
      Grandma was so happy about so many smilings - :)))

      Löschen
  2. Liebe Dori,
    weise und mit viel Herz werden die kleinen süßem "Mäuse" an die Tiere herangeführt
    und wohlwollend gleiten ihre kleinen Händchen über die Täubchen, so als seine sie
    zerbrechlich, wunderschön zum Ansehen sind die Fotos mitten aus dem Leben deiner
    Lieblingsmenschen.
    Das Altschaf Jorinda wird auch verwöhnt, es wird sich sehr über den Salatgenuß gefreut
    haben.
    Rundum gab es viel zu entdecken und zu beobachten, für die Kleinen erfüllte Stunden
    und für die Großen eine glückliche Zeit ihnen das alles bieten zu können.
    Liebe Grüße fliegen zu dir, wünsche dir sonnendurchflutete Stunden, deine Karin Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. O ja, die Sonne flutet auch an diesem Maitag wieder - - zu mir und ganz gewiss auch zu dir und zu allen,die es doch so sehr brauchen. Du liebe Karin Lissi, aus deren Herz so viel Sonnenlicht flutet zu Mensch und Tier, zu Pflanze und Natur. Ich danke dir für diesen wunderschönen Beitrag, den du so einfühlsam gestaltet hast! Das ist Karin Lissi!
      SEGEN SEGEN SEGEN
      Deine Dori

      Löschen
  3. Ach Gott, was für ein Idyll !
    Danke, dass wir daran teilhaben durften, da geht mir wieder mal das Herz auf ♥
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie ich weiß, dass du das alles auch für deine und mit deinen Lieben er-lebst, liebe Jutta! Du bist ganz nahe. Hinterher schwirren dann immer die ganzen Eindrücke noch nach. Ist jedes mal ein Sonder-Einsatz, und ich bin immer nur glücklich, wenn alle glücklich und zufrieden sind. Du weißt und kennst sswas, Frau Jutta-Oma!

      Herzlichste Grüße von mir zu dir

      Löschen
  4. Antworten
    1. Der Buldog mit dem Heu war dann noch die fabriziernede Krönung :)))))

      Löschen
    2. Auwehzwick ebenvorhin hat mich unsere Haushornisse gestochen, weil ich auf sie barfuß getreten bin. HORRORVISION!

      Löschen
    3. heftig! Eiei, lieber Fuß! So ein Pech! Schade, schade um Dein Wohlbefinden.

      Löschen
    4. Liebe Gelia, alles gut! Keine Schwellung, nur ein wenig sticheln, leichter Umschlag. Nachts witnessing geschlafen. Ich kann zwar nicht herumschwurbeln, aber ich kann hampern. Mehr will ich ja gar nicht. Ist nochmal gut gegangen, glaub ich. Ich hoffe,, nachmittags so halbwegs die Tiere versorgen zu können. das war meine erste Sorge, du verstehst. Auch einkaufen kann ich heute mit Schwestersylvia. Wir (Meine zwei Hausgenossenmänner, die voll lieb waren/sind) haben die Hornisse auf meinen Wunsch im Schock hin in den Pfarrgarten rüber. Sie soll eine fromme Christin werden und sich nicht mehr an mir rächen, weil ich sie beim Nestbauen mit Duftöl vertreiben wollte. O ja, die Wehrhaftigkeit hat ihre Konsequenzen. Ich bin nur froh, dass es die Babies nicht erwischt hat, so bodenkrabbelmäßig. OH MAI! Das ist halt auch der Sommer - - Liebste Grüße von deiner Dorischwester. HERZ

      Löschen
    5. dazu die Überschrift im „Betreff“ vom Blog : Steichelzoo.
      Du hättest die Hornisse sicher lieber gestreichelt, und sie Dich

      Löschen
    6. Das ist echt voll lustig! Jetzt hab ich mich so gut wie gesund gelächelt über deinen Kommentar, liebe lustige Gelia!!! :) :) :) Ich finde die Hornisse voll nett und fair. "Streichelzoo" passt. Mir tut fast nix mehr weh!

      Ich geh jetzt mit Sylvi einkaufen, danach kleine Pause. Mal sehen ob sie wieder kommt ? ich hab dem Pfarrer schon gesagt, dass wir sie zu ihm rüber getragen haben. Er war leicht erschrocken, aber ich hab ihm gesagt: "Hätte ich sie etwa zum bösen Nachbarn rüberbringen sollen? Der Pfarrer lachte und verneinte sofort! Nein, die Hornisse soll gesegnet sein - - Viele Arten stehen auch unter Naturschutz.

      Löschen
  5. Ganz, ganz lieb!

    Liebe Grüße,

    Luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Luisa, ich sende dir sehr herzliche Grüße und wünsche dir einen ganz ganz schönen Tag! Deine Dori

      Löschen
  6. da merkt man wie groß die Amelie schon geworden ist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvi, ich hoffe sehr, dass ich morgen wegen dem Hornissenstich Auto fahren kann, sonst brauchen wir eine Einkaufshilfe. ich melde mich. Die Hornisse geistert seit einigen Tagen herum und verirrt sich immer wieder in der Wohnung. Horrorvision da drauf zu treten, barfuß, zum Feierabend nach sehr langem Arbeitstag wegen Arztbesuch und Hufschmied.

      Löschen
  7. Streichelzoo pur. Schade, dass Stadtkinder so was nicht kennen !!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Ach Adelheid, vor 2 Stunden bin ich barfuß auf unsere Haus-Hornisse getreten: Ich hab jetzt ein Messer im Fuß. 1Cortisontablette und 2 IBO 600, ich weiß nicht, wie ich durch die Nacht komm. Mir ist kotzübel. danke, dass du mich liest. Wer versorgt die Tiere morgen - - Xaver ist morgen wieder bin beim Gegenfurtner. Wer hilft all den Verletzten im Krieg? Ach Adelheid. Jetzt kann ich nimmer schreiben. Danke dass du mir zugehört hast. Das Messer sticht immer neu auf mich ein. Gut dass den Kinderchen das nicht passiert ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man soll eben bei dem Wetter nicht Barfuß laufen! !!!!
      Gute Besserung, halte mich am laufenden! !!

      Löschen
    2. Oder kucken, wo man hintritt :) Bin schon wieder barfuß :) Ich melde mich!

      Löschen
  9. Liebe Dori, du armes Menschenkind mußt nun den Schmerz ertragen und ich hoffe, dass du dennoch eine gute Nacht hattest und du die Tiere heute morgen versorgen oder jemanden finden
    konntest, der dir hilfreich zur Seite stand. Gute Besserung liebe Dori, deine Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin Lissi, wie sehr freut mich dein lieber früher Morgengruß! O es ist ganz wunderbar, dass du dich wünschend so hilfreich um mich gekümmert hast!!!! Der Hornissenstich hat nun offenbar keine schlimmen Konsequenzen hinterlassen. Ja, ich hätte jemanden bemühen können zu helfen, eine hilfsbereite ehemalge Stallhilfe, die in einen Nachbarort gezogen ist. - Doch sie hat keinen Führerschein. Ich denke, ich kann autofahren und schaff das doch selber. Stimmt, meine erste Befürchtung waren die Tiere. Doch preiset den Herrn, es ist gut gegangen, und ich bin wieder am Posten, leicht gehandycappt, aber okay. Mein Sohn hatte Recht: Ein Bienenstich ist schlimmer.. Mein Mann tröstete mich immer wieder und sagte: Morgen wird es besser, glaub mir das. Ich habe weinend den Fuß mit kaltem Lappen festhaltend immer nur an die Verletzten im Krieg gedacht, ohne Hilfe, ohne Schmerzmittel, welch eine Qual - Die Hornisse ist nun auf meinen nächtlichen Wunsch, nachdem meine zwei Hausgenossenmänner sie gefangen hatten, im Pfarrgarten drüben. Sie hat nun dort die Chance eine fromme Christin werden und sich nicht durch weiteres Stechen zu schwächen - geistliche Übung - - - Herzlichste Maigrüße - gestern dachte ich, ich freu mich auf den Winter! - - von deiner Dori, die sogar paar Stunden schlafen konnte. DANKE DANKE DANKE!
      Eigentlich wäre das ein Extrablogpost, doch ein Foto gibt es nicht dazu :)

      Löschen
  10. Liebe Hornissnestich-interessierte Leser/innen:

    Also nach der Messerattacke von Frau hornisse hab ich echt geheult und Angst gehabt wie nochmal was, gezittert, Cortison und starke Schmerztabetten eingenommen. Es tat sauweh. Das Tolle ist: Keine Schwellung, keine Entzündung, keine Allergie. Die Hornisse ist heute nicht mehr zu ihrem Stammplatz gekommen. Wir vermuten, sie lebt nicht mehr. Also Zecken und Bienen, sogar Wespen haben mir schon schlimmer zugesetzt. Ich wundere mich total! Mein Sohn Manuel erinnerte mich heute, dass er mal als Kind in einen von einer Hornisse "besetzten" Schuh reingeschlupft ist. Ich machte ihm kalte Umschläge, und schon am nächsten Tag konnte er wieder umherspringen. Vielleicht ist nur die Größe einer Hornisse so beeindruckend. In meinem Kopf lief Schlimmstes ab.. Ich bin so erleichtert - alles läuft wieder normal, ich konnte versorgen, wer dran war.

    Ganz herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube, es kommt u.a. mit drauf an, wo die Tiere vorher gesessen sind.Insofern sind Wespen unangenehm.

      Löschen
    2. Das könnte durchaus ein Aspekt sein. Erinnerst du dich,wie ich mal als Kind nach einem Wespenstich eine wirklich bedrohliche Ganzkörperallergie hatte? Damals bekam ich irgendwelche Umschläge, ich denke, Cortison gab's noch nicht. Wenn da der Hals auch noch zugeschwollen wäre. Dr. Fischl erteilte dann den Befehl, ich dürfe mich nie wieder von einer Wespe stechen lassen. Die Wespen und ich haben sich dran gehalten :) bis ich viel später mal wieder gestochen wurde. Keine auffällige Reaktion.

      Löschen

Die Stuffers Sommer 22